Trainingskonzept

Trainingsmethode

Das Training der Grunewald Tennisschule basiert auf dem einheitlichen internationalen Trainingsprinzip  des „Play+Stay“. Der Grundsatz lautet hierbei den Kindern und Jugendlichen Tennis von Beginn an spielerisch so beizubringen, dass sie ein Leben lang Spaß am Tennissport haben.

Trainiert wird in verschiedenen Lernstufen, die dem jeweiligen Alter und Entwicklungsstand angepasst sind. Durch unterschiedliche Bälle, Schläger und „mitwachsende” Platzgrößen lassen sich alters- und spielstärkengerecht Trainingsinhalte zu Technik, Taktik, Kondition und mentalem Training gestalten.

Die Vorteile des „Play+Stay“: effizientes Lernen mit hoher Erfolgsquote! Ziel ist es so schnell wie möglich in der Lage zu sein eigenständig Tennis zu spielen. Im Training steht diese spielorientierte Methode des Lernens im Vordergrund.


MINI’S | KIDS | JUNIORS


MINI’S (4-7 jährige)


Für unsere MINIS bieten wir unser beliebtes Gruppentraining an. Der Spaß am Sport und die Gruppenharmonie stehen hierbei im Vordergrund!

Beim MINI-TENNIS geht es darum bereits die Kleinsten an den Sport im Allgemeinen und an den Tennissport im speziellen heranzuführen. Der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund.

Spielerisch und spaßorientiert werden erste Grundlagen entwickelt, um ein späteres Techniktraining zu begünstigen. Wer ein hohes Koordinationsniveau besitzt, dem fällt bewegungsmäßig alles leicht auch das Erlernen des Tennisspiels. Daher legen wir besonderen Wert auf die Ausbildung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten. Durch ein ausgewogenes, altersgerechtes Training lernen die MINIS ihre körperlichen Fähigkeiten kennen und nutzen.

Oberstes Ziel sind Kinder die durch Spaß am Training ein Gefühl für ihren Körper und durch erste Gruppen- und Erfolgserlebnisse ein positives Selbstwertgefühl erlangen. Durch ein buntes Rahmenprogramm, mit farbenfrohen Bällen, Hütchen, Luftballons und engagierten, kreativen Trainern wird das Training zu einem Erlebnis.


TRAININGSZIELE & -INHALTE U8


  • Ball- und Bewegungsschulung
  • Heranführung an den Tennissport; Sportbegeisterung im Allgemeinen wecken
  • Spaß und Freude an der Bewegung
  • Schulung koordinativer und motorischer Fähigkeiten
  • Abbau von Bewegungsdefiziten
  • Tennisgrundelemente vermitteln
  • Ballschule
  • laufen, springen, werfen, balancieren, orientieren, differenzieren
  • spaßorientierte Bewegungsspiele
  • koordinative Übungen mit und ohne Schläger
  • Entwicklung und Schulung von Ballgefühl
  • Einführung und Erwerb der Tennisschläge

KIDS (8-12 jährige)


Für unsere KIDS bieten wir speziell auf die bereits vorhandenen Fähigkeiten abgestimmte Trainings an. Ob Einzelunterricht oder unser beliebtes Gruppentraining. Für jeden das passende Programm!

8 – 10 jährige – KIDS  (U10)

Für unsere KIDS im Alter zwischen acht und zehn Jahren steht als oberstes Lernziel das baldige gemeinsame Spiel mit- und auch gegeneinander auf dem Plan.

Der Erwerb sowie die technische Ausbildung und Komplettierung aller Schläge, aber auch Schlagvariationen (Topspin und Slice) stehen im Fokus. In dieser Stufe sollen die Kinder schnellstmöglich befähigt werden miteinander spielen zu können, in einer technisch korrekten Weise mit möglichst runden Schlagbewegungen. Hinzu kommt die Arbeit an der koordinativen und motorischen Ausbildung sowie die Heranführung an die ersten taktischen und mentalen Aspekte des Tennissports.

Das Sammeln erster Wettkampferfahrungen, sowohl durch clubinterne oder externe Turniere als auch durch die Teilnahme an den ersten Verbandsspielen für den Verein wird hier empfohlen und gefördert.

11-12 jährige – KIDS (U12)

In Abhängigkeit vom Trainingsbeginn beherrschen die Kinder in dieser Altersstufe (sofern sie keine Anfänger sind) das sichere Spiel miteinander als auch gegeneinander. Grundlegendes Ziel der KIDS im Alter von 11-12 Jahren ist primär die Vervollkommnung der Tennistechnik. Technische Schwächen sollen verringert und individuelle Stärken ausgebaut werden.

Schlagvariationen sowie druckvolles und taktisches Spiel sollen erlernt, verfeinert und angewendet werden. Im konditionellen Bereich steht die Entwicklung tennisspezifischer konditioneller Fähigkeiten sowie die Forcierung des Ausdauer- und Krafttrainings im Mittelpunkt. Das taktische Spiel rückt insgesamt mehr und mehr in den Vordergrund: der Aufschlag als taktisches Mittel, der Spielaufbau von der Grundlinie, das Netzspiel sowie das Angriffs- und Konterspielverhalten. Verschiedene Spielstile und Spielertypen werden kennengelernt und entsprechendes Spielverhalten trainiert. Der mentale Bereich gewinnt in dieser Altersstufe zunehmend an Bedeutung und wird oftmals zum entscheidenden Aspekt im Wettkampf.

Sofern die KIDS eine gewisse Spielstärke erreicht haben können sie an Teamwettbewerben (Verbandsspielen) für den Grunewald TC antreten. Eine Einteilung erfolgt durch die Trainer und den Jugendwart.


JUNIORS (13-18 jährige)


Für unsere JUNIORS bieten wir speziell auf die bereits vorhandenen Fähigkeiten abgestimmte Trainings an. Ob Einzelunterricht oder unser beliebtes Gruppentraining. Für jeden das passende Programm!

13-14 jährige – JUNIORS (U14)

In Abhängigkeit vom Trainingsbeginn beherrschen die Kinder in dieser Altersstufe (sofern sie keine Anfänger sind) das sichere Spiel miteinander als auch gegeneinander. Grundlegendes Ziel der KIDS im Alter von 13-14 Jahren ist primär die Vervollkommnung der Tennistechnik. Technische Schwächen sollen verringert und individuelle Stärken ausgebaut werden. Schlagvariationen sowie druckvolles und taktisches Spiel sollen erlernt, verfeinert und angewendet werden. Im konditionellen Bereich steht die Entwicklung tennisspezifischer konditioneller Fähigkeiten sowie die Forcierung des Ausdauer- und Krafttrainings im Mittelpunkt. Das taktische Spiel rückt insgesamt mehr und mehr in den Vordergrund: der Aufschlag als taktisches Mittel, der Spielaufbau von der Grundlinie, das Netzspiel sowie das Angriffs- und Konterspielverhalten. Verschiedene Spielstile und Spielertypen werden kennengelernt und entsprechendes Spielverhalten trainiert. Der mentale Bereich gewinnt in dieser Altersstufe zunehmend an Bedeutung und wird oftmals zum entscheidenden Aspekt im Wettkampf. Sofern die KIDS eine gewisse Spielstärke erreicht haben können sie an Teamwettbewerben (Verbandsspielen) für den Grunewald TC antreten. Eine Einteilung erfolgt durch die Trainer und den Jugendwart.

15- 18 jährige – JUNIORS (U16, U18)

JUNIORS im Alter zwischen 15-18 Jahren haben idealerweise bereits alle Schläge erworben und die Technik ihren individuellen Möglichkeiten entsprechend ausgereift. Ab dieser Altersklasse werden die Trainingsinhalte speziell auf den einzelnen Spieler und seinen Spielertyp ausgerichtet. Neben der Perfektionierung der Schläge und dem Ausbau der individuellen Stärken, wird am individuellen Spilstil gearbeitet. Die konditionellen Faktoren Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer bekommen mit zunehmendem Alter immer mehr Bedeutung und stehen neben den taktischen und mentalen Fähigkeiten verstärkt im Focus. Je nachdem wie die individuelle Zielsetzung des einzelnen Spielers ist werden die Trainingsinhalte und -umfänge intensiver und wettkampforientierter.


TRAININGSZIELE & -INHALTE U14/U16/U18


Trainingsziele & -inhalte U14


TECHNISCHE ENTWICKLUNG

  • Technische Schwächen in den Grundschlägen beseitigen
  • Technik der Grundschläge als Basis für druckvolles und effektives Spiel in der Zukunft des Spielers
  • Weitere Entwicklung spezieller Schläge, wie Stop,Topspin-Lob, Halbvolley, Rückhandschmetterball etc.
  • Verfeinern der Beinarbeit und spezieller tennisspezifischer Bewegungen
  • Technik der Grundschläge im Hinblick auf einen frühen Treffpunkt des Balles verfeinern

KONDITIONELLE & KOORDINATIVE ENTWICKLUNG

Koordination – Geschicklichkeit – Beweglichkeit – Gleichgewichtsfähigkeit

  • andere Sportarten einbeziehen (Hockey, Fußball, Badminton, Basketball etc.)
  • tennisspezifische Koordinations- und Gleichgewichtsübungen
  • Stretching
  • Funktionelle Gymnastik

Schnelligkeit – Kraft – Ausdauer

  • Sprints (vorwärts, rückwärts, links und rechts zwischen 5 und 10m)
  • links-rechts Richtungswechsel: Achterläufe, Pylonenläufe, Pendelsprints, Linienläufe etc.
  • Übungen mit dem eigenen Körper, Zirkeltraining, Medizinballübungen
  • Allgemeine und spezielle Schnellkraftübungen
  • Ausbildung Grundlagenausdauer

TAKTISCHE ENTWICKLUNG

  • Aufschlag als taktisches Mittel
  • Aufschlagvariationen erwerben und anwenden
  • Aufschlaggenauigkeit und Platzierung
  • Einführung verschiedener Spielstile
  • Spielverhalten gegen verschiedene Spielstile und Spielertypen
  • Videoanalyse von Spielern
  • Angriffs- und Konterspielverhalten
  • Netzspiel – Verhalten am Netz – Topspinvolley
  • Spielaufbau Grundlinie

PSYCHOLOGISCHE ENTWICKLUNG

  • Lernen und Leistungsaufbau im Vordergrund anstatt Sieg um jeden Preis
  • Spielsituationen – Drills zur Stabilisierung von Verhaltensweisen
  • Umgang mit Fehlern lernen (Fehlermanagement)
  • Selbstvertrauen (weiter-) entwickeln
  • Konzentrationsfähigkeit trainieren
  • Eigenverantwortung für eigenes Tennis entwickeln
  • Fehlermanagementroutinen erlernen (positive Körpersprache, Selbstgespräche, Motivation etc..)
  • Übungen zum Aufbau der Körpersprache und des positiven Verhaltens im Training
  • Positives Sieg-Niederlage Verhältnis durch entsprechende Turnierplanung aufbauen
  • Routinen entwickeln

Trainingsziele & -inhalte U16/U18


TECHNISCHE ENTWICKLUNG

  • Schlagtechniken perfektionieren – Tempo und Wirkung
  • Technische Schwächen in den Grundschlägen beseitigen
  • Techniken zur Förderung des individuellen Spielstils erarbeiten
  • technische Videoanalysen – Videos von Spitzenspielern zur Orientierung
  • Variationen von Spin / Slice
  • tennisspezifische Beinarbeit verbessern
  • Druckvolle Schläge von verschiedenen Platzpositionen
  • Aufschlagvariationen

KONDITIONELLE & KOORDINATIVE ENTWICKLUNG

Koordination – Geschicklichkeit – Beweglichkeit – Gleichgewichtsfähigkeit

  • Übungen und Spiele zur Förderung der Koordination während der Aufwärmphase
  • Verbesserung der Rhythmisierungsfähigkeit
  • Tennisspezifische koordinative Übungen: spielen mit falscher Hand, unter Zeitdruck, Präzisionsdruck etc.
  • Übungen mit Schwerpunkt Gleichgewicht
  • Stretching
  • Funktionelle Gymnastik

Schnelligkeit (Reaktions-, Sprint-, Aktionsschnelligkeit) – Kraft – Ausdauer

  • Tennisspezifische Schnelligkeit als Schwerpunkt
  • Volley-Volley Situationen, Passierballsituationen, Returns
  • Aufschläge vom T-Linien Bereich returnieren
  • Tennisspezifische Drills
  • Tennisspezifische Ausdauer – Drills auf dem Platz
  • Ausdauerläufe
  • Intervalltraining, Schnelligkeitsausdauertraining in Spielen und Drills
  • Krafttraining mit eigenem Körpergewicht und ersten Gewichten – Einsatz von Therabändern, Medizinbällen

TAKTISCHE ENTWICKLUNG

  • Individuellen Spielstil entwickeln und fördern > individuellen Stil in den 5 Spielsituationen anwenden
  • Spielaufbau von der Grundlinie
  • Taktischer Einsatz von fortgeschrittenen Techniken
  • Aufschlag in Verbindung mit einem druckvollen Grundlinienschlag entwickeln
  • Taktischer Einsatz von druckvollem Spiel – Druck auf den Gegner durch Temposteigerung > Angriffsverhalten
  • Aggressives Returnverhalten
  • Aggressives Konterspiel entwickeln
  • Serve and Volley Kombination
  • Schulung der Antizipation – Geometrie des Platzes und Platzierungsmöglichkeiten des Gegners
  • Matchtraining gegen unterschiedliche Spieltypen
  • Training verabredeter Spielsituationen
  • Spielverhalten gegen verschiedene Spielstile

PSYCHOLOGISCHE ENTWICKLUNG

  • Eigenverantwortlichkeit, Selbstständigkeit und Organisation entwickeln
  • Wettkampfgeist und -einstellung
  • Selbstvertrauen stärken
  • Konzentrationsfähigkeit verbessern
  • Unabhängigkeit des Spielers fördern
  • Spieler ist zu 100% für sein Handeln verantwortlich
  • Eigene, unabhängige Zielsetzung
  • Wettkampforientiertes Umfeld schaffen
  • Emotionen kontrollieren lernen
  • Einführung von Routinen